Lebendige Farben einer Kammeroper
Uraufführung am 28.11.09, 19.30 Uhr
"Killing Structure"
Libretto von Bauhaus Weimar
Abstract der Kammeroper
19.30 Uhr Einführung Dr. Arnd Kosmack
 
Zwei zynische, unsterblich gewordene Menschen, erzählen vom Ende der letzten gesellschaftlichen Tabus. In nicht allzu ferner Zukunft, nach dem Ende des demokratischen Zeitalters, sind auch die letzten "Sittlichen Schranken" gefallen. Wie ein Januskopf sind beide Figuren in sich selbst gespalten und zerrissen.

In den letzten Jahren war die Galerie von Angela Köhler immer wieder ein Ort der Überraschungen. Dort wurde wiederkehrend, dem Publikum Kunst mit all seinen Fassetten, Formen und Farben gezeigt. Der Besucher erlebt dort stets etwas Neues und Faszinierendes. Das Jahr ist noch nicht zu Ende, da öffnet Frau Köhler noch einmal ihre Galerie dem Lübecker Publikum und präsentiert dort eine Kurzfassung einer Kammeroper. Zu Recht erweist sich die Galerie in der Mühlenstrasse 66 einmal mehr als Kunstraum. Ein Kunstraum, wo die Fäden der einzelnen Kunstrichtungen zusammenfließen.